Ich lade

KIRCHE DER HEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT IN OSTRAVICE

Grundlegende Informationen

Die römisch-katholische Pfarrkirche in Ostravice wurde in den Jahren 1788 –1789 erbaut. Eingeweiht und in Betrieb genommen wurde sie im Herbst 1790.

Sie wurde in dem sogenannten „Halbvolksstil“ erbaut, der an den Barock erinnert, als Einzelschiffgebäude mit flacher Decke. Sie liegt im nördlichen Teil des Dorfes, direkt an der Hauptstraße. Der wertvolle Innenraum wird von dem Hauptaltar, dem Taufbecken und anderen Einrichtungen bestimmt. Diese wurden hier von der aufgelösten Augustiner-Klosterkirche in Fulnek importiert. Sehr wertvoll ist auch das Bild der Heiligen Dreifaltigkeit über dem Altar, das von dem mährischen Barockmaler Bohumír Herbert aus dem Jahre 1706 stammt und vom renommierten Maler George Frammel aus Fulnek 1784 restauriert wurde. Beim Hauptaltar stehen vier Holzbarockstatuen von St. Peter, St. Paul, St. Wenzel und St. Johannes von Nepomuk. Auf der evangelischen Seite gibt es einen Seitenaltar mit dem Bild der „Jungfrau Marie von Rosenkranz“ mit einem Relief der Heiligen Barbara. Die Orgel stammt aus dem Jahr 1901 aus der Werkstatt der Firma Riegr aus Krnov. Die Kirche ist auch für ihre Deckenfresken bekannt. Im Jahr 1999 wurde die römisch-katholische Kirche in Ostravice zum Kulturdenkmal der Tschechischen Republik erklärt, als Beispiel für ländliche Kirchenarchitektur aus dem späten 18. Jahrhunderts.

Römisch-katholisches Pfarramt

http://www.farnostostravice.cz/